Sonntag, 14. Januar 2018

[Rezension] Ruth Omphalius - Dragon Child - Das Erwachen

@digitales
Titel: Dragon Child - Das Erwachen
Autor: Ruth Omphalius
Verlag: digitales
Seiten: 285
Erscheinungstermin: 05. Mai 2017
e-book: 3,99
Isbn: 9783401840086
Hier könnt Ihr es kaufen: Verlag, Amazon

Klapptext:
Sophie hat mit Übergewicht zu kämpfen, wird in der Schule gemobbt und kann sich nicht einmal gegen ihren kleinen Bruder durchsetzen. Am liebsten zieht sie sich mit einem guten Buch von der Welt zurück und hofft, im besten Fall einfach übersehen zu werden. Doch all das ändert sich schlagartig, als sich ihre unterdrückte Wut eines Tages in einem markerschütternden Schrei entlädt, Feuer und Verwüstung um sich greifen und Sophie in bizarre Träume abgleitet: hoch in der Luft schwebend über dem Haus ihrer Eltern oder auf der Flucht vor schaurigen Vogelwesen. Selbst dem coolsten Mädchen der Klasse, Melissa, fallen die Veränderungen auf und sie beginnt Sophie auszuspionieren. Weder Melissa noch Sophie ahnen jedoch, wie groß und lebensbedrohlich das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, tatsächlich ist. Epische Drachenfantasy voller Magie. Entfache das Feuer in dir!



Cover:
Den Klapptext fand ich interessant und dieser hat meiner Neugierde geweckt, in Verbindung mit dem Cover war klar ich MUSS dieses Buch lesen :D Das Cover ist sooooo schön! ECHT gelungen!!

Meinung:
Am Anfang muss ich sagen war ich wirklich sehr gelangweilt, denn ich fand Sophie absolut unsympathisch.
Eigentlich sollte man durch Ihre "Opferrolle" etwas Mittleid haben, konnte ich aber nicht haben, da die Art wie Sie gehandelt hat und alles so hingenommen hat, mich einfach nur frustriert hat, sodass ich schon fast keine lust, mehr hatte weiter zu lesen... ( zum Glück habe ich es doch gemacht😉)
Melissa hingegen fand ich, am anfang nicht gleich sympathisch, aber absolut interessant sowie nachvollziehbar ^^
Allgemein finde ich die Charakter gut dargestellt, ab ca 40% wuchs auch meine Sympathie zu Sophie zum Glück 😉
die Entwicklung von Sophie fand ich wirklich schön zu lesen, auch die Bindung, die zwischen Sophie und Melissa entsteht, fand ich klasse 😀
Leider fand ich vieles in dem Buch sehr vorhersehbar und etwas zäh.
Die Mitte des Buchs fand ich am besten denn, die war wirklich spannend und mitreißend.
Bei ca 75% war mir leider direkt klar, wie dieses Buch enden wird, das fand ich persönlich sehr schade 😞
 
Fazit:
Im Großen und Ganzen finde, ich hat dieses Buch interessante Charaktere ( bis auf Sophie zu anfang xD ) und eine wirkliche tolle Geschichte zu liefern trotz der für mich persönlich zähen Momente kann ich das Buch empfehlen zu lesen 😊
Ich werde auf jeden Fall auch den nächsten teil lesen, denn ich will ja wissen, wie es weiter geht😂

PS: diese sind schon auf dem Markt und auf meiner WuLi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen