Seiten

[Rezension] Peter Hohmann - Ishkor

Erstellt am Mittwoch, 13. Juni 2018





 
Titel: Ishkor
Autor:
Peter Hohmann
Verlag:
Selfpublished
Seitenanzahl: 1050
ISBN:
B077GZG1WP
e-book:  4,95€
Erscheinugstermin: 14.11.2017
Hier könnt Ihr es kaufen: Amazon, Autor

 

Klapptext:
Ein Krieger aus einer fremden, mittelalterlichen Welt, mit dessen Seele man verschmilzt – genau das passiert der Geschichtsstudentin Mona Johansson, als sie bei Recherchen für ihr Studium durch eine magische Entladung in eine andere Welt geschleudert wird.
Fortan hört sie die Stimme von Korvas Weißwolf in ihrem Kopf. Der ist ungehobelt, raubeinig und Verfechter eines antiquierten Frauenbildes. Dennoch muss sich das Gespann wider Willen zusammenraufen, denn Korvas´ Mission ist eng mit Monas eigenem Schicksal verwoben.
Mit neu gewonnen und sehr unterschiedlichen Gefährten begibt sie sich auf eine Reise in die Tieflande, wo nicht nur schaurige Kreaturen hausen, sondern einst die Götter selbst einen erbitterten Kampf ausfochten.
Aber immerhin hat Mona mit Korvas einen Begleiter, der sie auf seine ganz eigene Art zu unterstützen weiß, wenn es mal wieder brenzlig wird …
„Hör auf zu flennen, Weib, und reiß dich zusammen! Tränen sind eines Kriegers unwürdig!“




Cover:
Das Cover finde ich, mal wieder extrem gut gelungen. Es ist nicht nur extrem passend zur Story, sondern sieht auch einfach mega cool aus und ist in meinem Bücherregal ein absoluter Hingucker!

Meinung:
Wir starten im Hier und jetzt und begleiten Mona zubeginn in Ihrem Alltag.
Sie ist eine junge Studentin, die gerade dabei ist, Ihre Bachelorarbeit zu schreiben, dabei ist Mona nahe zu besessen von einem alten Mann Namens Harald Udin, der damals in einem etwas ungewöhnlichen Hexenprozess hingerichtet worden ist.
Mona ist extrem motiviert und will unbedingt mehr über diesem geheimnisvollen Mann erfahren, dabei ist Sie so vernarrt, dass Sie Ihrer besten Freundin, damit schon leicht auf den Keks geht.

Es kommt, wie es kommen muss und Mona verfolgt den wenigen Spuren, die Sie findet und plötzlich ist Sie in einer anderen Welt, jedoch ist das noch lange nicht alles.
In dem Kopf dieses netten Mädchens haust plötzlich ein Mann!
Ein Mann aus einer mittelalterlichen Welt, der so ganz andere Ansichten und Manieren als Mona hat.
Ausgerechnet diesen Barbarischen Mann soll Mona auch noch umgebracht haben und hier startet ein großes Abenteuer.

Ich finde den schreibstill von Peter Hohmann extrem gut, ich war von der ersten Seite an voll drin und konnte mich im Laufe der Zeit extrem gut in die Story versetzen, es liest sich an vielen Stellen genau so, als wären wir live dabei.
Auch die Art und weise, wie Mona spricht und wie die Menschen in Jalpur sprechen finde ich wirklich äußerst authentisch.
Ich mag es grundsätzlich sehr gern, wenn in einem Buch die Liebe zum Detail vorhanden ist und vielen genau beschrieben ist, jedoch ist dies auch ein relativ schmaler grad, denn man läuft schnell die Gefahr, dass ein Buch langezogen wird.
Bei Ishkor finde ich es wirklich perfekt!

Ich habe im Laufe der Story wirklich sehr oft Kopfkino gehabt und konnte aufgrund der tollen Schreibweise in vielen Situationen, mit der Protagonisten mit leiden und eben auch vieles erzählen.
Wir Begleiten das gesamte Buch über Mona und lesen auch aus Ihrer perspektive und dennoch bleiben auch die Nebencharaktere nicht zu kurz!
Es hat mir extrem viel Freude bereitet in dem Buch die krasse und wirklich tolle Entwicklung, von Mona zu erleben.

Die gesamte Geschichte ist wirklich sehr ausgewogen, denn wir haben hier eine riesengroße emotionale Achterbahn fahrt und permanente Spannung.
Gerade im letzten Drittel stockte mir wirklich oft der Atem und ich dachte mir nur "das ist jetzt nicht sein Ernst? Wie kann er das Kapitel nur so enden lassen?" In den letzten Wochen gab es dadurch so einige Abende, wo ich wirklich viel zu spät ins Bett kam, da ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen!
Fazit:
Eine absolute KAUFEMPFEHLUNG wieder für ein Self publisher Buch!
Ja 1050 Seiten sind schon echt viel, aber es lohnt sich absolut!!
Ich habe fast 3 Wochen gebraucht und bin sehr glücklich darüber, dass ich diesen buch lesen durfte.
Die Story hat mich absolut abgeholt, ich war schockiert, berührt, wütend, traurig, oft sehr amüsiert und so manchesmal atemlos.
Das Buch ist ein unheimlich tolles Fantasybuch mit ganz viel Liebe zum Detail. 💓


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika